Breitband: Beistellungsmodell zwischen der Stadt Ebersberg und der Deutschen Telekom

Im Rahmen des bayerischen Förderprogramms für Breitband wurde ein Vertrag zwischen der Gemeinde Brennberg und der Deutschen Telekom bezüglich eines Beistellungsmodells geschlossen.
Das Besondere an diesem neuen Modell ist, dass die Gemeinde das passive Netz nach den Vorgaben des Anbieters baut und nach Abschluss des Ausbaus der Anbieter, in diesem Fall die Deutsche Telekom, seine aktiven Komponenten einbaut und das Netz an sein Backbone anschliesst. Für die erbrachte Ausbauleistung wird die Gemeinde vom Anbieter (Telekom) bezahlt. Damit gewinnt die Gemeinde Zeit beim Ausbauen und reduziert Kosten.